Kostenplanung und Abweichungen

Schauen wir doch mal was alles schon im Grundpreis von EURO 173989,-- (bisher "verbaut": EURO 165.745,98) enthalten ist. Am 25.03.20 erhielt ich ein Schreiben das der Grundpreis nun EURO 184,162,29 beträgt. Darin erhalten ist dann der Verspätungszuschlag, die Frostschürze, mehr Stahl für die Bodenplatte etc.. 

- Innentreppe

- Fenster- und Balkontüren

- Rolläden

- Haustürelement

- Dachrinnen

- Aussenputz

- Dacheindeckung in Wunschfarbe

- Aussenfensterbänke

- Bodenplatte inkl. Bodengutachten

- Vermessungsleistungen

- Technikpaket inkl. Montage

- Elektroinstallation komplette Materiallieferung und Montage

- Heizungsanlage / Gas-Brennwert inkl. Solaranlage

- Fussbodenheizung komplette Materiallieferung inkl. Montage

- Kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage komplette Materiallieferung und Montage

- Sanitär Rohinstallation komplette Materiallieferung und Montage

- Dämmung und Beplankung - komplette Materiallieferung

- Wintergarten

Da wir eigentlich so wenig wie möglich selbst machen wollen, und auch die Küche mitnehmen, hat unser Massa Berater eine Vorkalkulation vorgenommen. Schauen wir doch mal wie gut wir hier liegen. (Diese Kategorie wird ständig aktualisiert) Letzte Aktualisierung: 03.10.20

Veranschlagt durch Massa:

- Erdaushub, Abtransport, Auffüllung, Verdichtung

- Anschlusskosten für Medien ans Haus (Strom, Wasser, Kabel, Gas)

- Sonstige Gebühren, Baustrom, Bauwasser, Dixiklo

- Grunderwerbststeuer, Notar

- Estrich inkl. Verlegung

- Trockenbaumontage

- Malerarbeiten

- Installation der Sanitärarmaturen

- Montagekosten für Fliesen auf 40 qm

- Montagekosten  für Fussbodenbeläge auf 160 qm

- Bemusterungspaket-Material -vulgo Innenausstattung

- Reserve

EUR 8.000,--

EUR 8.000,--

EUR 3.500,--

EUR 13.280,--

EUR 4.000,--

EUR 21.000,--

EUR 11.000, --

EUR 2.200,--

EUR 2.800,--

EUR 2.200,--

EUR 19.800,--

EUR 5.000,--

Tatsächliche Kosten

EUR 14.487,35

 

EUR 23.397,25

EUR 1.232,71

EUR 13.826,55

EUR 4.004,32

EUR 22.224,96

EUR 1.547,81 

EUR 1.323,56

EUR 4.600

EUR 3.500

EUR 11.502,05

EUR 4.373,88

Stand 03.10.20 (nur Rechnungen die bezahlt sind)

Wie man sieht... es wird jetzt schon deutlich teurer als geplant. Dann ist hier noch Kleinkram zu besorgen (wie zum Beispiel die Hausvernetzung) und gerade ein grosses Grundstück mit schlechtem Boden, bei uns Lehm, geht richtig ins Geld. Dazu kommen dann noch hier ein paar Extras hier und da. Kostenfallen sind tatsächlich auch die Hausanschlüsse für Abwasser und Regenwasser! Bei uns sind es teilweise 30 Meter bis zum Übergabeschacht.

Hier schon mal einige Probleme die ich kommen sehe:

- also warum ein Haus mit 140 qm 200 qm Bodenbeläge braucht erschliesst sich mir nicht

- wir verzichten auf die Fussbodenbeläge und nehmen überall Fliesen. Das wird schon mal teurer.

- es werden auf jeden Fall extra Kosten entstehen. Die werde ich dann separat aufführen. Was mir schon einfällt sind die elektrischen Rolläden im Erdgeschoss. Kostenpunkt EURO 190,-- je Rollade

- Malerarbeiten und Trockenbaumontage finde ich extrem hoch gegriffen, sind es aber nicht wie ich jetzt feststellen musste

Kostenfallen:

- So...bei den Notargebühren sind wir nun über der Kalkulation, heute kam eine Rechnung über Betreuungsgebühr, möchte auch mal für zwei Telefonate EURO 190,50 abrechnen. Damit wären wir aber noch nicht durch mit den Notarkosten. DFH AG möchte nämlich bis zum Abschluss der vertraglich festgehaltenen Bauarbeiten ebenfalls noch eine Abtretung. Denen reicht das Wort der kreditgebenden Bank nicht.

- Frostschürze gehört nicht ins Basis Paket

- Drainage muss gelegt werden

- HA Schacht muss gelegt werden

Aufstellung Extrakosten/Änderung:

2x Stahlrohrbrüstung entfällt -220 ,-- EURO

2x brüstungshoch feststehend bei Fenster 1 tlg EURO 440,-- (zugesagt war, das dies kostenneutral bei Verzicht auf die Stahlrohrbrüstung ist)

2x Fenster SSK III EURO 30,-- (das ist 30 EURO billiger geworden)

Alle Fenster Alu Rolladen EURO 700,-- (EURO 210 günstiger)

1x zusätzlicher Waschtisch EURO 260,-- (Material und Montage)

1x Kämpfer Fenster EURO 150,--

2x Fenster 2 flg EURO 1880,-- (dafür entfallen zwei bodentiefe Fenster Gutschrift EURO 1340,--)

10x Rolladenmotor mit Anschluss und Schalter EURO 1900,--

1x Folierung Haustür aussen EURO 390,-- (das hatte ich vergessen)

1x Farbe Treppe ändern und Treppe geschlossen EURO 600,--

1x zusätzlicher Bodenablauf für Schmutzwasser EURO 234,-- 

Ean50 kassiert auch noch mal EURO 98,20 für die Beantragung der Subventionsnummer

Ean50, eine weitere Rechnung erhalten für den Energieausweis Euro 583,10

Kosten Baugenehmigung EURO 320,--

Extrakosten Bodenplatte (da aufgrund des Untergrundes mehr Stahl verarbeitet werden muss) EURO 384,76

ACHTUNG: Hier muss man definitiv drauf achten. Mehrkosten EURO 3194,44 Es gibt nämlich eine 10 Monatsfrist und eine 15 Monatsfrist, die jeweils nach der Vertragsunterzeichnung beginnt. Hat bei uns eben gedauert wegen des Grundstücks. Jetzt sind die Preise für Bauleistungen und Material gestiegen. Wird von Destatis ermittelt. Nicht berücksichtigt wird die Zeit die vergeht weil man auf die Dienstleister von DFH mit den Terminen warten muss. Bei uns war das Bodengutachten ein- oder zwei Wochen überfällig und der Architekt mindestens, nachweisbar 30 Tage. DFH geht scheinbar von Ihren eigenen selbstgesteckten Fahrplan aus. Wäre das mein Architekt hätte ich dem mal richtig eine reingejagt, genauso wie dem Bodengutachter. Über Mobau Wirtz und Glatthaar kann ich mich nicht beschweren die kamen im Wochenrythmus hintereinander.

Das mit den Auskoffern haut auch vorne und hinten nicht hin. Nachdem ich nun schon 144 cbm abgefahren habe müssen wohl noch mal 100 cbm weg. 

Am Dachfirst werden am Anfang und Ende nur zwei Plastikscheiben angenagelt. Sieht voll Scheisse aus...habe also Firstanfang und -endstein gekauft. Kosten EURO 61,90. Plus First abdecken und wieder aufsetzen. Mal sehen ob ich das selbst hinbekomme.

Wie schon beim Thema Innenausbau besprochen fallen für die Elektroinstallation Extrakosten an. Erste Teilrechnung bekommen. EURO 896,90.

So... nun habe ich auch mal herausgefunden um wie viel zu teuer Mobau Wirtz ist. 50% teurer als wenn man im Internet kauft. Aufgefallen ist das ganze, weil die an uns verkaufte Innenfensterbank nie und nimmer in das Gästebad passt. Hier wurde schlicht und einfach von der Firma Mobau Wirtz vergessen das dort noch der Vorbau für das WC hinkommt. im Internet ist die selbe Fensterbank für 40 EURO zu haben. Bei Mobau Wirtz kostet die Fensterbank EURO 78!!! Also daher.....bei der Bemusterung nur den Gutschein einlösen.

Anschlusskosten ans Haus

Das ist offensichtlich der Posten mit der grössten Abweichung. Extrem kostentreibend ist hier die Entfernung zum Schmutzwasser-/Regenwasseranschluss. Ebenfalls enthalten ist das Verlegen der Regenwasserrohre und das verlegen der Zisterne. Also hier ist Entfernung alles. Bei uns waren es gut 30 Meter. Hinzu kommt das die Bodenqualität extrem schlecht ist/war. Purer Lehm. Wir haben den gesamten Aushub abgefahren. 

Posten: Sanitärinstallation

Das war etwas problematisch. Der Fliesenleger konnte nicht weiterarbeiten ohne das die Badewanne und die Dusche installiert sind. Also meinen "Generalunternehmer" angerufen. Der hatte da jemand "an der Hand. Geschätzte Kosten des Generalunternehmers für die gesamte Installation Euro 990,--. Also für Badewanne und die Installation der "Duschwanne" hat der Vogel EURO 1323,56 berechnet. Anstatt einmal zu kommen und zu gucken was er noch besorgen muss kommt der völlig unvorbereitet auf die Baustelle. Bin dann noch los gefahren um das Untergestell für die Duschwanne zu besorgen. Passte dann nicht. Sind dann am nächsten Tag wieder gekommen. ich habe es mir erst abends anschauen können. Bauschaum Massaker. Der Fliesenleger hat auch nur mit dem Kopf geschüttelt. Dann haben die noch Material gekauft (Wannendichtband, Rohrmaterial, Winkel etc.). Das haben die bestimmt im Fachhandel gekauft, den Preisen nach. Hätte ich das Material gekauft hätte es die Hälfte gekostet. Somit wären wir wieder beim Thema "Fachhandel". Läden in denen Handwerker einkaufen ohne die Preise zu kennen. Der Kunde zahlt ja. Deswegen: Materialien immer selbst kaufen und nur einbauen lassen. Und nun kommt der Hammer. der Azubi fiel mit Euro 29,-- pro Stunde an. Dufter Laden da sollte man als Azubi anfangen. 232,-- Euro für 8 Stunden arbeitet. Ausser das er viel geschwizt hat und dauernd die Fenster aufgerissen hat, die elektrische Säge nicht zum Laufen gebracht hat  war sonst wenig davon zu sehen, mal abgesehen davon das der bestimmt schon Ende zwanzig war. Die Vögel sind jetzt raus. Hatte bei myhammer mal geschaut. Marktlücke. Gibt kaum welche die das machen. Aber jetzt einen gefunden. Bin mal gespannt auf sein Angebot.