Grundstückskauf

Juni 2019

Flurkarte

Juni 2019

B-Plan

Juni 2019

Grundstück

Juli 2019

Der Notartermin ist in Deutschland ja komplett durchstrukturiert. Da werden keine Fehler gemacht.

Immerhin gehen da die ersten Probleme los. Das Grundstück ist echt ein Zigzag an den Rändern. Ein Telefonat mit dem Vermesser ergibt: Es gab mal eine Flurbegradigung die aber nie in das Kataster eingetragen wurde. Ein Gespräch mit dem Nachbarn ergibt wir lassen die Grenzen so wie sie waren. Immerhin was. Ein bisschen Sorge macht mir der Wall den der Nachbar im Westen  aufgeschüttet hat; habe das Gefühl das wir den wohl teilweise abtragen müssen damit der Zaun gerade steht. Wir werden es sehen.

Da kommt Freude auf, da unser Haus in zweiter Reihe liegt und eine Stichstrasse nötig ist werden alle 4 Hausbauer für die Strasse zur Kasse gebeten. EURO 100.000,-- für 30 Meter Strasse inkl. Anschlüsse legen. Hinzu kommt noch das die Feuerwehr angeblich einen Stellplatz braucht, dafür muss ich dann noch mal 13 qm von unserem Grundstück abgeben. Was für ein Irrsinn. Da ist Ärger vorprogrammiert. Warum soll ich für die 13 qm Grunderwerbssteuer bezahlen bzw. Grundsteuer.

Mir wurde berichtet das jetzt schon der Grund für die Strasse geschüttet wurde und nicht nur 13 qm auf meinem Grundstück liegen sondern viel mehr. Der "Strassenbauer" war heute auch da. Naja...also ich weiss nicht wie ich es beschreiben soll. Also es bleibt bei den 13 qm. Aber die massive Bauschuttansammlung? Scheinbar hat der gute Mann zuviel Bauschutt geordert und es dann bei mir verklappt und es dann versucht mir als " Aufschüttung für die LKW" zu verkaufen. Also Bauschutt... das beinhaltet auch Scherben und sonstigen Dreck. Das bleibt jetzt zu klären wie das wieder von meinem Grundstück entfernt wird. Da meine Nerven nicht die besten sind, oder anders gesagt die Zündschnur sehr kurz und glüht immer ist das wohl schon gleich der erste Auftrag für meinen Anwalt (morgen gleich mal den Versicherungsmakler anrufen wegen einer Rechtsschutzversicherung fürs Bauen). Ich warte dann noch mal bis zum 18.07.ab. Da ist der Termin mit dem Architekten.  Vielleicht klärt der das ja.

09.07.19 Entwarnung. Das ist wohl nur eine provisorische Zufahrt für die Bau-LKW. Das wird wieder entfernt. Über die Glasscherben bin ich trotzdem nicht besonders glücklich.

Aufgrund dieser bescheuerten Feuerwehrstellfläche verschiebt sich jetzt meine ganze Planung. Jetzt wird es sich anbieten den Carport doch woanders aufzustellen und die Eingangspforte ebenfalls.  Wir werden es sehen.

Grundstück

04.08.19

Das Grundstück ist nun komplett bezahlt. Inkl Strasse und Ver- und Entsorgungsleitungen. 

Da wir Hunde haben möchte ich gerne den Zaun höher ziehen als 1,50 Meter (das ist das höchste der Gefühle in Schleswíg-Holstein). Ich möchte gerne eine Zaunhöhe von 2 Metern aber mindestens 1,80 Meter. Dafür muss man in Schleswig-Holstein einen Bauantrag stellen. Bin gespannt was dabei herauskommt.

Nächstes Problem drei Bäume auf dem Grundstück. War immer davon ausgegangen das man Obstbäume auf dem eigenen Grundstück fällen darf. Pustekuchen ...scheinbar nur bis max. 1 Meter Stammumfang. 2 Kirschbäume sind drüber. Einer mit 105 cm und der andere mit 160 cm. Ich habe jetzt erstmal ganz entspannt eine email an die untere Naturschutzbehörde mit den Massen geschickt. Mal sehen was die Antworten. Fällen wäre auch erst ab dem 30.09. möglich. Das ist wieder äusserst ärgerlich. Der Plan war beim Auskoffern gleich die Wurzeln mit entfernen zu lassen. Auch hier mal sehen was die Behörde schreibt,