Architektentermin

06.08.19

Bodengutachten

07.08.19

Bodengutachten

08.08.19

Nachdem ich dann am 05.08.mal ein wütendes email an den Architekten geschrieben hatte, bekam ich gleich am nächsten Tag einen Anruf aus seinem Büro, das Sie mit dem Bodengutachten nichts zu tun hätten (bin mir sicher das er das beim Architektentermin gesagt hat und auch bei einer vorherigen Anfrage beim .Architektenbüro wurde mir versprochen mich zu informieren). Aber nun gut. Ich bekam jetzt den Namen der Bodengutachter. Die Firma Krauss und Collegen aus Oldenburg. Da habe ich dann gleich mal angerufen. Und die sagten mir das Sie am 07.08, die Bohrproben entnehmen werden.

Ein interessanter Nebeneffekt des Telefonats. Jedes Haus bei Massa hat eine Projektnummer wenn man die hat bekommt man eine Menge raus. So gibt es eine Plattform bei Massa in der sämtliche von Massa auszuführenden Arbeiten für jedes Projekt gelistet sind. Darauf können die Gewerke zugreifen und sich dann einen Auftrag herauspicken.

Also die Kollegen vom Bodengutachten wollten zwischen 8 und 9 Uhr in Bremen losfahren. Hätten so zwischen 11.00 und 12.00 am Grundstück sein müssen. Waren Sie nicht... morgen mal anrufen was da los war.

Die waren scheinbar tatsächlich da, ich habe Markierungen auf dem Boden entdeckt (siehe Bilder). Das Telefonat ergab das Sie da waren und das die Auswertung eine Woche dauert. Bin gespannt ob das zeitlich eingehalten wird. Parallel lese ich ja in den schlauen Unterlagen (Bauherrenleitfaden) von Massa. Und da war ich dann doch etwas erstaunt.

"Baugrundgutachten: Der Bodengutachter wird ebenfalls nach Vorlage des Grundstücksnachweises beauftragt – er wird sich zur Absprache eines Termins direkt mit Ihnen in Verbindung setzen. Das Gutachten gibt Aufschluss über die Bodenbeschaffenheit und eventuelle Maßnahmen, die in der weiteren Planung Berücksichtigung finden."

War ja mal nichts. Habe dann mal ein email an Massa geschriebe ndas das in Zukunft besser laufen muss.

1/1

Bodengutachten

22.08.19

Heute ist das Bodengutachten eingetroffen.Wie erwartet man versteht wenig... aber schluffiger Feinsand...klingt ja irgendwie süss. Zusammenfassend lese ich das als Laie so:

80 cm Frostschürze und ansonsten 0,55 cm auskoffern.

Habe dann auch gleich mal die Erdbau Betriebe angeschrieben. Vergleichen soll sich ja bekanntlich lohnen.

Es geht weiter ...

13.10.19

Hier mal der ganze Bericht:

Nachdem nun ja der zugesagte Termin für den Bauantrag ja 3 Wochen überschritten ist habe ich mal etwas Druck gemacht. Dickes Plus für Massa. Ein Tag nach meinem email tat sich was. Nun soll der Bauantrag nächste Woche kommen.

Die Kalkulation mit den Zusatzkosten ist im selben Atemzug erstellt worden. Soweit so gut... ich hatte wohl tatsächlich ein.zwei Sache vergessen in meiner Kalkulation. Aber interessanterweise, entgegen meiner Annahme, gehört die Frostschürze nicht zur Bodenplatte. Hier fällt also zum ersten Mal ein grösser Betrag an. Allerdings kannte der Architekt den nicht, den musste er bei Massa anfragen. Bin ja mal gespannt.

Bauantrag

16.10.19

Bauantrag

27.10.19

Heute ist der Bauantrag angekommen! Also die Frostschürze kostet EURO 2590,-- haben wir den Betrag nun also auch mal. Und mal wieder etwas neues... wie ich den Plänen entnommen haben muss eine Drainage ums Haus gelegt werden. Dies gilt als Bauherrenleistung. 

Der Bauantrag ist gestellt. Daraufhin gab es zwei Briefe von Massa. In einem steht das der Bauantrag nun technisch geprüft wird und wir dann zur Bemusterung "eingeladen" werden. Bei dem anderen Schreiben geht es um die Abtretung des Gesamtpreises durch unsere Bank an Massa. Warten wir mal ab was Massa nun genau berechnet.

Nun geht es zügig...

07.11.19

Gestern riefen die Leute von Mobau Wirtz zwecks des Bemusterungstermins an. Leider kann ich nur alleine fahren da unsere beiden Hunde in NRW Listenhunde sind.

Heute kam dann ein Schreiben von Massa über den gesamten Auftragswert. Stimmt soweit - nur die EURO 500,-- wurden nicht abgezogen. War mir schon klar das das nicht klappen wird. 

Parallel kam ein Schreiben vom Amt, die Unterlagen für das Verfahren der Genehmigungsfreistellung eingegangen sind. D.h. wohl das, sollte es keinen Widerspruch seitens der Gemeinde gibt, in einem Monat angefangen werden kann.

Grobabsteckung

19.02.20

Vielleicht war ich mit zügig etwas zu euphorisch. Es zog sich mit der Bürgschaft etwas hin. Dies gab mir Zeit eine unserer anderer Wohnungen zu renovieren. Für Freitag den 21.02. war die Grobabsteckung angekündigt. Wollte ich ja dabei sein, weil der Tiefbauer auch noch Fragen hatte. Heute hatte ich eine email bekommen, das die Grobabsteckung schon heute statt gefunden hat. Naja...auch gut formuliere ich meine Fragen eben in einem email. Beim genauen Hinsehen habe ich dann festgestellt das die Grobabsteckung fast komplett falsch ist. Statt in einem Winkel von 48 Grad zur Nachbarsgrenze steht das Huas nun in einem Winkel von 18 Grad zur Nachbarsgrenze. In Metern ausgedrückt beträgt der Abstand nur 3,50 Meter und nicht 7,50 Meter.

Grobabsteckung

20.02.20

War nun heute zum Nachschauen da. Der Vermesser hat alles richtig gemacht, nun beim Einzeichnen in den Plan hat er das Haus einfach irgendwo hingesetzt gehabt. Naja, grob eben.

1/1

Auskoffern

04.03.20

Heute ging es mit Auskoffern los. 3 kleine Schwimmbäder haben wir schon. Das stehende Oberflächenwasser macht zu schaffen. Aber die zweite Pumpe hat es dann geschafft. Trotzdem recht viel Zeit verloren. Leider. 

Auskoffern Tag 2

05.03.20

Tag 2. Sieht schon etwas besser aus...nachdem das Oberflächenstauwasser weg ist.

In 90 cm Tiefe plötzlich in der Lehmschicht auf einen Mutterbodeneinschuss gestossen. Mussste weggegraben werden. 3,70 lang und 4,70 breit und ca. 1,50 hoch. Es ist so matschig das sich selbst die Traktoren festfahren. An dieser Stelle einen riesen Dankl an die Firma Eggers die die Erdarbeiten ausführt. Super kompetentes Team.

Auskoffern Tag 3

06.03.20

Fertig!

Schnurgerüst

16.03.20

So, Schnurgerüst steht. Ich glaube beinah das "Schnurgerüst" eher ein Pseudonym ist. Von einer Schnur nichts gesehen.

Frostschürze

23.03.20

Hatte ich eigentlich zwischenzeitlich erwähnt das der Vermesser (von Massa gestellt) das Planum noch mal auf die richtige Höhe überprüft hatte?? Nein, ich glaube nicht. Nachdem die Tiefbauer fertig waren haben diese  natürlich auch die Höhe eingemessen. am  18.03.20  bekam ich dann die Nachricht das das Planum 4 cm zu tief ist. Ich noch mal die Erdbauer hingeschickt, die haben nachgemessen - stimmte alles. Am 19.03.20 ist der Vermesser noch mal hingefahren...  was soll ich sagen. Der hatte sich vermessen.

Heute ging es nun mit der Frostschürze los. Die Kollegen sollten um 8 Uhr da sein. Um

9:30 Uhr sind sie dann an mir vorbeigefahren...und nach 20 Minuten haben sie dann die Baustelle gefunden. Eigentlich wäre es schon immer ganz praktisch wenn wenigstens einer von der Kolonne etwas deutsch spricht  das führt zu weniger Missverständnissen. Aber mir scheint es das die Jungs einen guten Job machen. Warum nun heute kein Beton kam konnten sie mir auch nicht erklären. Aber sie waren der Meinung das sie morgen Frostschürze UND Bodenplatte gleichzeitig schütten. Habe ich dann geklärt das das wohl nicht geht. Gucken wir mal was morgen passiert. Übrigens jetzt hat das Schnurgerüst auch eine Schnur. Und ich könnte schwären das der Jägermeister heute morgen noch nicht da lag (da ich immer aufräume)

Frostschürze schütten

24.03.20

Nachdem die Kollegen von Glatthaar ja gestern erst gegen 10 Uhr da waren (statt um 8 Uhr) sind sie heute über sich hinausgewachsen. 8:15 Uhr. Respekt! Fairerweise muss ich sagen das sie gestern Ihr Pensum geschafft haben. Heute wird also die Frostschürze geschüttet. Der Kollege mit der Betonpumpe von Betonlift war pünktlichst um 8 Uhr da. Super Firma!

Schütten verlief ganz entspannt, danach haben die Kollegen von Glatthaar noch die Armierung verlegt. Hatte ein bisschen Sorge weil Sie die Rohre nicht abgedichtet hatten. Das habe ich dann noch abends gemacht.

Bodenplatte schütten

25.03.20

Heute hatten die Kollegen von Glatthaar nur eine Stunde Verspätung. Bin ja froh das ich einen Festpreis habe. Würde mich sonst wahnsinnig machen.Und dann hatte angeblich das Betonwerk noch ein Problem. Sollten um 15 Uhr da sein. Der erste LKW kam um 16.45 Uhr. Der Kollege von Betonlift sagte nur "das sagen die immer". Armierung war dann wohl gegen 11 Uhr fertig. Und dann haben die Mitarbeiter von Glatthaar bis 16.45 Uhr rumgegammelt. Es sei Ihnen gegönnt. Angeblich musste ja mehr Eisen bei uns verbaut werden. Also aufgefallen ist mir das nicht.

Bodenplatte 

26.03.20

Bodenplatte ist nun fertig. Die Jungs von Glatthaar waren heute scheinbar noch mal dagewesen um die Verschalung zu entfernen. Sehr positiv... sie haben aufgeräumt. Selbst den Müll mitgenommen den ich aufsammel wenn ich dort bin. Leider haben Sie auch die Bretter mit den Höhenangaben mitgenommen. Die wären recht hilfreich gewesen wenn ich jetzt die Sandhaufen entsorge. Ich hätte sie bitten sollen ein oder zwei dazulassen. Mein Fehler. Das einzige was sie hinterlassen haben waren die Nägel aus den Hölzern.

Fazit: Firma Glatthaar hat aus meiner Sicht einen tollen Job gemacht. Danke schön hierfür.

Bodenplatte 

28.03.20

So...heute mal den Bitumenvoranstrich vorgenommen.

Baubeginn 

30.04.20

Nun bin ich ja gespannt. Montag geht es los. Der Bauleiter hat alles geplant (Super Typ übrigens...seit dem er meine Telefonnummer hat). Verstehen uns prächtig. Läuft alles wie geschnitten Brot. Montag wird das Haus gestellt. Mittwoch das Dach gedeckt. Weil nicht so viel Platz ist kommt erst das Haus und der Kleinkram am Dienstag. Am 28.04.. rief mich ein verwirrter Mensch an der mir sagte das er die Dachziegel anliefert. Ich sagte das er die doch, laut Plan, erst am 05.05. liefern soll. Er sagte bei ihm steht am 30.04. und das er sich verwählt hätte und mit Massa telefonieren wollte und es ja auch egal wäre ob die am 29.04. oder 30.04. kommen. Ich den Bauleiter angerufen, er meinte ob ich da wäre wenn die kommen. Aber ich konnte an dem Tag nicht. Bauleiter war echt am Verzweifeln. Er macht Pläne...keiner hält sich dran. Naja...nun stehen die Dachziegel da rum. Pünktlich geliefert wurde ja... und sind auch die richtigen Ziegel.

Bau

04.05.20 - 05.05.20

Es ist vollbracht. Und ich muss sagen Respekt. Was kaufmännisch bei DFH eher zwischen Schulnote 4-5 tendiert wird beim Bau wieder wett gemacht. Vielleicht hatten wir auch nur super Glück mit der Kolonne. Daher die Note 1 für die Kolonne.  Ich bin nach wie vor begeistert. Sowas von Timing habe ich noch nie erlebt in Deutschland. Sowas kenne ich nur aus den USA. Die LKW mit dem Haus kamen auf die Minute genau. Die Gerüstbauer haben genau in der Zeit das Gerüst gebaut wie es notwendig war. Der Müll wurde wieder mitgenommen (ausser der Restmüll der nach dem letzten LKW noch anfiel). Die Abnahme durch den Bauleiter ergab das nur eine Innenwand 1,6 cm verschoben war. Das wurde schnell ausgebessert. Sämtlich Reklamationen die ich im Kopf hatte wurden dann im Laufe des Tages erledigt. Ohne das ich etwas sagen musste.Leider fehlten bei der Lieferung der Dachziegel 12 halbe Ziegel. Bin gespannt wann die kommen und eingebaut werden. Aufgefallen ist mir noch das am First nur so eine lieblose Plastikplatte vorgenagelt wird.Ich habe jetzt einen Frist Anfang- und Endstein bestellt (EURO 25). Dann ist es ein rundes Ding.

Dach

19.05.20

Gestern wurden nun die "fehlenden" Ziegel geliefert. Waren die selben von denen ich noch mindestens 30 Stück habe. Gibt wohl keine halben. Bauleiter angerufen. Der sagt "zu doof zum Liefern". Heute ein Anruf. Irgendein Herr von Massa. Er kommt morgen wegen der fehlenden Dachziegel. Bei mir ein grosses Fragezeichen.... ohne halbe Ziegel. Lösung: Zwei halbe sind ja eins. Also Dach über dem Wintergarten wieder abdecken und ein Stein einfügen. Die Welt kann so einfach sein.

Aussenansicht

20.06.20

So...nun ist das Gerüst auch weg...6 Wochen nach Hausstellung. Der Kollege von Hepp hat vergessen Bescheid zu sagen das es weg muss.Da musste ich wieder extremen Druck aufbauen. Und als ich dann meinen bösen Brief abgeschickt habe war es am nächsten Tag weg. Geht doch. Verputzt hat das Haus die Firma Kroni. Dachte ja immer das so ein Haus mit Maschinen verputzt wird, aber nichts da...das wird mit der Hand gemacht. Fenster wurden abgeklebt und sauber am Haus gearbeitet. Leider kleckst das Zeug ja runter, da musste ich dann selbst ran. Und den Müll (Reste) muss man auch selbst entsorgen. Also es würde mich wirklich interessieren ob Handwerksbetriebe nicht auch Ihren Müll selbst entsorgen müssen. Aber ansonsten: Ein grosses Lob an die Leute von Kroni. Bester Job. Danke dafür.

Wir haben ja schon mal ein paar Elemente aussen ans Haus angebracht (dafür war es natürlich praktisch das das Gerüst so lange stand). Ich war ja mißtrauisch ob überhaupt etwas in der Wand hält, oder ob der Putz bei der ersten Bohrung gleich absplittert. Im Endeffekt bestehen die Aussenwände aus einer 3 mm Putzschicht, einer Gipsplatte und ca. 15 cm Styropor. Habe die Spezialdübel von Fischer gekauft. Was soll ich sagen. Die Lampe im First über der Haustür wiegt 3,7 kg... und hält bombig.

EAN 50

26.06.20

EAN 50, die Firma die prüft ob das Haus der KFW Norm entspricht. Was soll ich sagen, Freunde werden wir nicht mehr. Geht ja schon los das ich dauernd angeschrieben wurde bezgl. des 1. Baubesuchs. Naja...dann mal los dachte ich mir. Also als erstes sollte ich mal 24 Stunden vor dem Baubesuch Bilder zu senden. Habe ich dann 24 Stunden vorher gemacht. Da kam dann der junge Mann und hat aus 10 Meter Entfernung die Fenster photographiert (ich hatte gefragt was er aus der Entfernung photographiert). Also Fenster...Check!! Waren da. Dann ins Haus...da hat er ein paar Photos gemacht.... aber nichts gesagt... alles durchgegangen...schien Ok zu sein. Ich gferagt ob er die Bilder bekommen hat die ich ihm zugeschickt hatte..Fehlanzeige Freitag morgen kam dann der Prüfbericht. Überall rot...durchgefallen. Ich ihn angerufen...Bilder hatte er immer noch nicht gesehen. Aber die Rechnung von EAN 50 war schon dabei mit der Aufforderung zur sofortiger Bezahlung. Also da drehe ich ja durch. Einen Bericht schreiben und die angeforderten Photos nicht mal gesichtet zu haben und dann stand da das die Dämmung falsch ist (dazu muss man wissen das wir mehr gedämmt haben als DFH vorsieht). Ich den Trockenbauer angerufen, der den Chef von EAN 50, der dann seinen Mitarbéiter... und der dann mich und hat sich entschuldigt. Was für ein Rotz. Nur mal um ein Beispiel zu nennen. Die Dachsparren Dämmung auf dem Dachboden muss mindestens 20 cm über stehen. Aber wenn der gute Mann nicht mal auf den Dachboden guckt, wie soll er das feststellen? Naja...Freitag Abend war dann ein neuer Bericht da....diesmal wurden von ca. 12 Punkten nur noch drei reklamiert. Zwei konnte ich lösen in dem ich noch mal Photos gemacht habe. Bin ja gespannt was nun passiert. Den 3. Punkt kann man erst erfüllen wenn der Fussboden gedämmt ist. Was für ein Irrsinn. Aber Hauptsache die Rechnung ist schon da. Die zahle ich aber erst wenn alle Punkte jetzt grün sind. 

Mein Tipp: Scheisst einfach auf den Gutschein von DFH für den Blower Door Test. EAN 50 kassiert noch genug extra bei Euch ab. Der kostet EURO 300 maximal. Und die kassieren vorab bestimmt nicht für jeden Scheiss ab. Bis jetzt haben die Vögel mir knapp 1000 EURO gekostet...und ich weiss nicht mal wofür. EURO 600,-- wurden schon für irgendwelche anderen Sachen vorab fällig. FINGER WEG VON EAN 50. Lasst Euch lieber das Geld von DFH gutschreiben ... und sei es nur die Hälfte.

Kniestock

11.08.20

Blower Door Test

28.08.20

Heute habe ich mal den Kniestock nachgemessen. Auch hier habe ich wohl das kleingedruckte überlesen. Nach Innenausbau und Estrich hat der Kniestock nur noch ca. 93 cm!!! Mein Innenausbauer meinte das der Kniestock vor dem Ausbau angegeben wird. Da kommt Freude auf.

Nun kam auch ean50 relativ zügig wegen dem Dichtigkeitstest. Ich dachte das da richtig Luft reingeblasen und rausgezogen wird. Naja...ich war mit dem Prüfer im Haus. Man merkt nichts. Er sagte aber, wenn das die Folie jetzt noch sehen könnte würde man sehen wie die sich dehnt und angezogen wird. Also wir haben mit 1 bestanden. Also alles genau in der Norm.

Aussenansicht

13.09,20